Unser Laborbericht.

Persönliches Kennenlernen mit Kassow Robots

Besuch aus Dänemark - Dieter Pletscher von Kassow Robots war gestern zum ersten Mal im ibk InnovationsLabor. Trotz der engen Zusammenarbeit kommunizierten wir alle bislang nur per Videokonferenz oder Telefon. Das persönliche Kennenlernen, selbstverständlich mit Mund-Nasen-Schutz, war sehr informativ und kreativ. Spannende Ideen für die Weiterentwicklung unserer Partnerschaft sind entstanden.
Viele Dank für den Besuch und eine gute Rückfahrt.

Partnerschaft mit Kassow Robots

Wir begrüßen unseren neuen Partner  ganz herzlich. Die Cobots unseres dänischen Partners sind mit ihren 7-Achsen eine tolle Erweiterung unseres Portfolios. Wir konnten in den letzten Wochen erste Erfahrungen mit dem KR 1205 sammeln, kleinere Testszenarien ausprobieren und freuen uns jetzt auf die ersten Einsätze bei unseren Kunden.

Besuch von IGO3D

Wir hatten super sympathischen Besuch von IGO3D GmbH. Bei einem kleinen Rundgang durch das ibk InnovationsLabor haben wir uns über unsere gemeinsamen Ideen und Kooperationsmöglichkeiten ausgetauscht. Vielen Dank an euch vier, das war ein inspirierender Nachmittag.

Vorstellung Kooperationspartner EUCHNER

Wir freuen uns aus der Liste unserer großartigen Kooperationspartner den ersten Hauptdarsteller vorstellen zu dürfen – die Multifunctional Gate Box MGB2 Modular von EUCHNER GmbH + Co.KG.
Die MGB2 Modular von EUCHNER sichert Schutztüren und Zäune an Maschinen und Anlagen vor gefahrbringenden Maschinenbewegungen und vereint Sicherheitsschalter, Riegel und Türschließmechanismus in einem.
Die MGB2 Modular besteht aus einem Zuhaltemodul, darin enthaltenen Submodulen mit Bedien- und Anzeigefunktionen und einem Busmodul zur Anbindung an PROFINET / PROFIsafe. Die Submodule der Zuhaltung können nach Wunsch mit Bedienelementen wie Drucktastern, Wahlschaltern, Schlüsselschaltern oder Not-Halt-Tastern bestückt werden. Den Kombinationsmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit Hilfe von zwei zusätzlichen Submodulen sind insgesamt bis zu sechs unterschiedliche Bedienelemente im Zuhaltemodul integrierbar. Ein Tausch der Bedienelemente im laufenden Betrieb ist jederzeit möglich, denn die MGB2 Modular ist hot-plug-fähig.
Die Firma EUCHNER nennt ihr System auch die Box der 1.000 Möglichkeiten, viele der Einsatzmöglichkeiten findet ihr im Echtbetrieb in unserem InnovationsLabor.

Corona vs ibk InnovationsLabor

Die Coronakrise erwischte uns vier Stunden vor der offiziellen Eröffnung. Doch es ging weiter … das „offene“ InnovationsLabor wurde zum digitalen Netzwerk.
Rückblick
Wir wollten den persönlichen Austausch mit unseren Kooperationspartnern und Kunden neu gestalten. Technologien zum Anfassen … machen statt diskutieren … Austausch statt Geheimniskrämerei … Technik die funktioniert und die unsere Kunden überzeugt … im ibk InnovationsLabor.
Anfang März diesen Jahres war es dann endlich soweit!
Das InnovationsLabor ist realisiert und wurde mit allen Kooperationspartnern im Rahmen eines Soft Opening am 05.03.2020 feierlich eröffnet.
Die offizielle Eröffnung sollte eine Woche später, im Rahmen unserer ersten IHK-Veranstaltung, am 12.03.2020 stattfinden. Die COVID-19-Krise hat aber die IHK und uns veranlasst die Veranstaltung vier Stunden vor der Eröffnung abzusagen.
Kurze Schockstarre? Ja!
Kopf in den Sand stecken? Nein!
Es wurde umgedacht! Partner und Kunden kommen nicht mehr in unser InnovationsLabor, also muss das InnovationsLabor zu den Menschen kommen. Jetzt heißt es ein „offenes“ Labor zum Anfassen in ein digitales Netzwerk zu wandeln.
Die Erfolgsgeschichte … Fortsetzung folgt…

"Technik zum Anfassen?"

"Technik zum Anfassen?" Das ibk InnovationsLabor wird durch COVID-19 zum virtuellen Showroom! Seien Sie dabei, wie Roman Kurowiak und Christian Torp in der virtuellen MeetUp-Reihe der Region Hannover über ein ganz besonderes Projekt berichten.
20.5.2020, 10:00 Uhr

Anmeldungen bitte hier: digitalmindset.de/hannover-remotework

Soft-Opening für Kooperationspartner

Vor dem offiziellen Startschuss für das Innovationslabor, durften wir unsere Kooperationspartner in den neuen Räumlichkeiten begrüßen. Vielen Dank an euch für den regen Austausch und die vielen guten Ideen!

Upgrade für den 3D-Drucker

Unsere Partnerfirma igo3d hat uns freundlicherweise ein Upgrade für unseren Ultimaker S5 zur Verfügung gestellt: 

  • Die Material-Station nimmt 6 Rollen Filament auf, die klimatisiert gelagert werden, so dass es keine Probleme mit hygroskopischen Druckmaterialien gibt. Der automatische Wechsel erleichtert den Druck mit verschiedenen Kunststoffen erheblich.
  • Der Air Manager filtert Feinstaub und andere Schadstoffe heraus, die beim Drucken entstehen können. Außerdem sorgt er für eine konstante Temperaturverteilung im Druckraum und ermöglicht damit das Verdrucken anspruchsvollerer Materialien
  • Das Ganze steht auf einem Maertz Cabinet, welches zusätzlichen Stauraum bietet und den Drucker auf eine ergonomische Höhe bringt.

Yuanda Cobot im Einsatz…

…und zwar bei uns. Im InnovationsLabor geht Probieren über Studieren. Wir durften den Cobot der Firma Yuanda unter die Lupe nehmen und freuen uns schon darauf, dass er bald dauerhaft bei der ibk "einzieht".

Der Industrieroboter ist eingezogen!

20.02.2020

Der Industrieroboter für das Labor ist geliefert und mechanisch aufgebaut worden. Es handelt sich um einen ABB IRB 2600-20/1.65
Vielen Dank für das Reinschleppen an die beteiligten Kollegen!

Die Einrichtung des InnovationsLabors schreitet voran

Die Arbeitsplätze sind bereits voll eingerichtet, wobei schon jetzt die Möbel aus dem "Büro der Zukunft" zum Einsatz kommen. Diverse Hängeschränke und eine Werkbank wurden aufgebaut und in der Mitte der zukünftigen Roboterzelle steht schon die Konsole für den geplanten Industrieroboter bereit.

Trockenbauarbeiten für das geplante InnovationsLabor

13.05.2019

Der Umbau unseres Schulungskellers ist voll im Gange. In diesen Räumen soll unser neues "InnovationsLabor" entstehen.

Kontakt

Hannover T +49 511 12 16 94-0
Wolfsburg T +49 5361 892 74-0
Emden T +49 4921 801 04-40