Anfassen erlaubt.

Industrie 4.0 darf nicht nur eine leere Worthülse bleiben. Deshalb zeigen wir in unserem InnovationsLabor spannende Technologien unserer Kooperationspartner. Anfassen ist ausdrücklich erlaubt.

Seit 1976 entwickeln wir Automatisierungslösungen. Dabei haben wir eines gelernt: Im Sondermaschinenbau ist kein Auftrag wie der andere. Daher bekommen unsere Kunden nicht die erstbeste Lösung "von der Stange", sondern genau die Lösung, die sie brauchen. Die immer schnellere Entwicklung neuer Technologien bietet dafür ständig neue Möglichkeiten. Aber nur wer diese beherrscht, kann sie auch sinnvoll einsetzen. Um hier die nötigen Erfahrungen zu sammeln, haben wir das ibk InnovationsLabor ins Leben gerufen.

Erleben Sie im ibk InnovationsLabor, wie mobile Cobot-Systeme die Ausfallzeiten Ihrer Produktion minimieren oder wie KI basierte Kameratechnik Ihre Qualitätssicherung verbessern kann.

Erprobung neuer Technologien

Kernstück des InnovationsLabors ist eine industrieäquivalente Roboterzelle. Hier können Automatisierungslösungen ausprobiert werden, ohne Rücksicht auf eine laufende Fertigung zu nehmen.

Durch die Beschäftigung mit neuen Technologien lernen wir deren Stärken und Schwächen kennen. Dies ist eine wertvolle Grundlage beim Aufbau unserer Automatisierungslösungen. Im InnovationsLabor arbeiten wir mit industrienahen Applikationen. Gerne erproben wir auch Lösungen für Ihre konkrete Aufgabenstellung. Das führt zu praktisch nutzbaren Ergebnissen.

Das Umfeld im InnovationsLabor regt zum kreativen Denken und Arbeiten an. Durch die zwanglose Beschäftigung mit den vorhandenen Automatisierungskomponenten entwickeln wir neue Ideen und Anwendungsmöglichkeiten.

Ihre Zukunft ist unser Thema

Im ibk InnovationsLabor arbeiten wir schon heute an den Themen, die in Zukunft für Sie relevant werden. Machen Sie Ihre Fertigungsprozesse fit für die Zukunft. Mit Automatisierungslösungen der ibk sind Sie dem Wettbewerb mindestens einen Schritt voraus.

Unsere Themen

  • 3D-Druck
  • Internet of Things [IoT] zur Erfassung und Weiterverarbeitung von Betriebsparametern
  • Kameragestützte Robotik, z. B. Griff in die Kiste
  • Mensch-Roboter-Kollaboration [MRK]
  • Virtual Reality
  • Augmented Reality
  • Virtuelle Inbetriebnahme
  • Synchronisierung von Roboterprozessen an bewegte Teile
  • Einsatz von RFID-Technik
  • Komplexe Sensoren
  • Predictive Maintenance
  • Nachhaltiger Einsatz von Produktionsmitteln, z. B. Erfassung und Optimierung des Energiebedarfs
  • Robotersimulation [Weiterentwicklung der vorhandenen Kompetenzen]
  • Selbstoptimierende Roboterprozesse durch Deep Learning

Schulungen und Workshops

Mit seiner offenen und modernen Architektur ist das InnovationsLabor der ibk der optimale Ort für Ihre Schulungen, Workshops oder Produktvorstellungen. Denn selbst die leistungsfähigsten 3D-CAD-Systeme bieten nicht die selbe Erfahrung wie der reale Kontakt mit neuen Technologien.

  • Die Räume beinhalten einen perfekt ausgestatteten Schulungsraum mit fest installierten touch-fähigen Kurzdistanz-Projektoren
  • Praktische Schulungen und Workshops sind auch in der Roboterzelle möglich
  • VR-Bereich zur virtuellen Begehung von Anlagen mit unserer 3D-Brille
  • Großzügiger Catering- und Pausenbereich
  • Es besteht auch die Möglichkeit, unseren angegliederten Kreativraum "Die Lösungswerkstatt" zu nutzen

Kooperationsnetzwerk: "Offenes Labor"

Das InnovationsLabor steht nicht nur für sich. Der Kern des Konzepts ist unser Netzwerk aus Kooperationspartnern, Kunden und Forschungseinrichtungen. Wir arbeiten mit ausgewählten Partnern zusammen, die uns mit ihren Produkten, Dienstleistungen und Erfahrungen unterstützen. Dadurch können wir schnell auf spezielle Projektanforderungen reagieren und auch komplizierte Fragestellungen lösen.

Im Gegenzug können wir die Partnerfirmen durch unsere Expertise in der Automatisierungstechnik unterstützen, denn viele ihrer Kunden benötigen nicht nur das Produkt des Partners, sondern eine Gesamtlösung.

Außerdem ermöglichen wir den Partnern die Nutzung des InnovationsLabors für Veranstaltungen, um Kunden ihre Leistungen "live" zu präsentieren. Von dem Zusammenführen der unterschiedlichen Kooperationspartner erhoffen wir uns zusätzliche Synergieeffekte durch die Kombination der einzelnen innovativen Komponenten.

Lösungen für den Mittelstand

Gerade kleine und mittlere Unternehmen können es sich nicht erlauben, bei der Automatisierung in Fehlschläge zu investieren. In Präsentationen lässt sich vieles behaupten, bei der Umsetzung gibt es dann oft Überraschungen.

Deswegen reden wir nicht nur, wir machen einfach. Uns müssen Sie nicht glauben, was wir können – wir zeigen es Ihnen. Geben Sie uns ihr Aufgabe. Wir erarbeiten im InnovationsLabor eine Lösung und demonstrieren Ihnen an einem Versuchsaufbau, dass sie funktioniert.

Kontakt

Hannover T +49 511 12 16 94-0
Wolfsburg T +49 5361 892 74-0
Emden T +49 4921 801 04-40